Aktuelles

Wasserschutzweizen

Startschuss für Wasserschutzbrot Niederbayern fällt in Rottenburg

Grundwasser ist die Quelle für unser Trinkwasser, daher muss es besonders geschützt werden. Beim Anbau von Getreide bringen Landwirte Stickstoffdünger in mehreren Gaben aus. Im Boden wird der Stickstoff zu Nitrat umgewandelt, das über das Grundwasser in die Trinkwasserbrunnen gelangen kann. Die Wass Mehr lesen
Foto Einladung Felderrundfahrt 01.07.2020

Einladung zur Felderrundfahrt „Landwirtschaft & Grundwasserschutz“

Die Tätigkeit der Arbeitsgemeinschaft Trinkwasserschutz RoL trägt weiter Früchte. Weil in den vergangenen Jahren aufgeschlossene Landwirtinnen und Landwirte Versuche zur mechanischen Beikrautregulierung durchgeführt haben, um der Belastung unseres Grundwassers mit Pflanzenschutzmitteln entgegenzuwir Mehr lesen

Aktuelle Informationen des Wasserzweckverbandes - Wissenszentrum "WasserWertSchätzen" öffnet für Einzelbesichtigungen

Nachdem im Kabinett die Entscheidung gefallen ist, dass die Corona-Maßnahmen in Bayern Schritt für Schritt gelockert werden, dürfen ab Montag, den 11. Mai Museen und Ausstellungshäuser wieder öffnen. Für den Wasserzweckverband Rottenburger Gruppe bedeutet das, dass auch das Wissenszentrum "WasserWer Mehr lesen

977.jpg

Stiftung Warentest bestätigt die hohe Qualität unseres Wassers

Stiftung Warentest

Stiftung Warentest bestätigt die hohe Qualität unseres Wassers
Kein getestetes Leitungswasser überschreitet die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung

Die Stiftung Warentest hat für ihre aktuelle Ausgabe (7/2019) überprüft, wie sicher das Leitungswasser in Deutschland ist. Dazu wurden Proben in öffentlichen Gebäuden in 20 verschiedenen Städten genommen und analysiert – und zufällig auch bei uns in Rottenburg! Das Ergebnis: Die Qualität stimmt, das Leitungswasser in Deutschland ist sicher und kann uneingeschränkt zum Verzehr empfohlen werden.

Insbesondere bei der Menge der Mineralstoffe, die im Leitungswasser enthalten sind, kann das Wasser der Rottenburger Gruppe punkten. Von 20 getesteten Wässern enthalten 5 mehr als 500 mg Mineralstoffe pro Liter. Unser Wasser ist mit 519 mg/l bei den besten dabei und schlägt mit diesem Mineralstoffgehalt sogar einige Mineralwässer.

Bei der Auswahl der Probestellen setzte Stiftung Warentest auf zwei verschiedene Kriterien. Einerseits wurden die fünf einwohnerreichsten Städte ausgewählt. Andererseits Orte mit den Risikopotenzialen Nitrat, Pestizide, Medikamente, Chrom und Uran. Das Ergebnis der Tests zeigt: Zwar finden sich in einigen Proben Spuren kritischer Stoffe, die Vorgaben der Trinkwasserverordnung werden aber überall eingehalten. Damit zeigt sich, dass die Überwachung unseres Lebensmittels Nr. 1 einwandfrei funktioniert.

In derselben Ausgabe werden außerdem 32 stille Mineralwässer getestet. Hier erstaunt das Ergebnis doch sehr: Nicht einmal jedes zweite getestete Wasser befindet Stiftung Warentest als gut. Zwei werden sogar als mangelhaft bewertet.

Unsere Empfehlung lautet also ganz klar: Setzen Sie auf unser gesundes Trinkwasser aus der Leitung. Es ist sicher, preisgünstig, ständig verfügbar, schont die Ressourcen und das Klima und ist reich an Mineralstoffen.

Mehr zum Wassertest der Stiftung Warentest finden Sie unter: https://www.test.de/Trinkwasser-im-Test-5049894-0/